Das Leben eines Menschen ist …
… was seine Gedanken aus ihm machen! Marc Aurel

Über mich

Ich bin Nadira Hotz,


Möchten Sie so leichtfüssig wie Pipi Langstrumpf unterwegs sein?

Da unterstütze ich Sie gerne. Zusammen fördern wir Ihre Selbstsicherheit, steigern Ihre Gelassenheit und verabschieden Ihre Ängste. Egal wie schwierig die Lebenskrise gerade ist, Sie lernen sich zu motivieren, Ihr Leben in die Hand zu nehmen und wieder neue Ziele zu verfolgen.


In der Vielfalt der psychologischen Beratungsangebote und Bezeichnungen ist es wichtig den Überblick zu behalten und den Unterschied zu verstehen. Fachpsychologen für Psychotherapie sind Fachleute mit fundiertem Wissen in Psychologie und Psychotherapie.
Nach 5 Jahren erfolgreichem Studium an einer Universität oder Fachhochschule werden weitere 4 Jahre Psychotherapie-Weiterbildung an einem Institut oder einer Universität absolviert.
Bundesamt für Gesundheit BAG: Psychologieberuferegister (PsyReg)

Meine Aus- und Weiterbildungen

Kantonale Bewilligung zur Berufsausübung für Zug und Luzern vorhanden

2019: Fortbildung in Traumatherapie Methode Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) nach Francine Shapiro

2018: Eidgenössischer Weiterbildungstitel in Psychotherapie

2018: Master of Advanced Studies in kognitiver Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, UZH

2011: Master of Science in klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie, Uni Freiburg (CH)

2009: Certificate of Advanced Studies in Mediation, Université de Montpellier (Frankreich)  

2008: Bachelor of Science in Psychologie, Université de Montpellier (Frankreich)  

1988: Grundstudium Wirtschaftswissenschaft, Ruhr Universität Bochum (Deutschland)

Mein Beruflicher Werdegang

2012 bis heute: Psychologin, Schweizer Paraplegiker Zentrum, Nottwil

2011 – 2012: Psychologin, Uniklinik Balgrist, Zürich

1989 – 2003: Gründung, Aufbau und Leitung einer Firma mit 27 Mitarbeiter für Rehabilitations-, Medizin- und Orthopädietechnik

Meine Vorträge

2020: Radio SRF: Können wir lernen, Schicksalsschläge zu meistern?
Audio (ab Minute 27:10)

seit 2016: Vorträge im Weiterbildungsprogramm für Professionelle aus dem Gesundheitswesen – Schweizer Paraplegiker Zentrum

2013: Vortrag „die psychische und sexuelle Rehabilitation bei Querschnittlähmung“ an der Fachtagung für Schweizerische Interessengemeinschaft für Urologie (SIGUP)

2012: Vortrag „ Blasenfunktionsstörung bei Querschnittlähmung- und was jetzt?“ an der Fachtagung für Schweizerische Interessengemeinschaft für Urologie (SIGUP)

seit 2009: Vorträge im Fortbildungsprogramm Para Know-how für Menschen mit Querschnittlähmung und Angehörige -Schweizer Paraplegiker Zentrum

Meine Mitgliedschaften

Föderation Schweizer Psychologen FSP
www.psychologie.ch

Schweizerische Gesellschaft für kognitive Verhaltenstherapie SGVT
www.sgvt-sstcc.ch

Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie DMGP
www.dmgp.de

Über mich

Ich bin Nadira Hotz,

Eidgenössisch anerkannte Psycho­thera­peutin,
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP,
Master of Advanced Studies in Psychotherapy,
Kognitive Verhaltenstherapeutin SGVT.

In dem Wust an psychologischen Beratungsangeboten und Bezeichnungen ist es wichtig den Überblick zu behalten und den Unterschied zu verstehen. Fachpsychologen für Psychotherapie sind Fachleute mit fundierten Wissen in Psychologie und Psychotherapie.
Nach 5 Jahren erfolgreichem Studium an einer Universität oder Fachhochschule werden weitere 4 Jahre Psychotherapie-Weiterbildung an einem Institut oder einer Universität absolviert.
Bundesamt für Gesundheit BAG: Psychologieberuferegister (PsyReg)

Mein Beruflicher Werdegang

  • 2019: Kantonale Bewilligung Zug und Luzern
  • 2012 bis heute: Psychologin, Schweizer Paraplegiker Zentrum, Nottwil
  • 2011 – 2012: Psychologin, Uniklinik Balgrist, Zürich
  • 1989 – 2003: Gründung, Aufbau und Leitung einer Firma mit 27 Mitarbeiter für Rehabilitations-, Medizin- und Orthopädietechnik

Meine Vorträge

  • 2020: Radio SRF: Können wir lernen, Schicksalsschläge zu meistern?
    Audio (ab Minute 27:10)
  • seit 2016: Vorträge im Weiterbildungsprogramm für Professionelle aus dem Gesundheitswesen – Schweizer Paraplegiker Zentrum
  • 2013: Vortrag „die psychische und sexuelle Rehabilitation bei Querschnittlähmung“ an der Fachtagung für Schweizerische Interessengemeinschaft für Urologie (SIGUP)
  • 2012: Vortrag „ Blasenfunktionsstörung bei Querschnittlähmung- und was jetzt?“ an der Fachtagung für Schweizerische Interessengemeinschaft für Urologie (SIGUP)
  • seit 2009: Vorträge im Fortbildungsprogramm Para Know-how für Menschen mit Querschnittlähmung und Angehörige -Schweizer Paraplegiker Zentrum

Meine Aus- und Weiterbildung

  • 2019: Fortbildung in Traumatherapie Methode Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) nach Francine Shapiro
  • 2019: Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
  • 2018: Eidgenössischer Weiterbildungstitel in Psychotherapie
  • 2018: Master of Advanced Studies in kognitiver Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, Universität Zürich
  • 2011: Master of Science in klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie, Universität Freiburg (CH)
  • 2009: Weiterbildung zum Mediator CAS (Certificate of Advanced Studies) in Mediation
  • 2008: Bachelor in Psychologie, Université de Montpellier (Frankreich)
  • 1988: Grundstudium Wirtschaftswissenschaft, Ruhr Universität Bochum (Deutschland)

Meine Mitgliedschaft